Literatur

Aderhold, V. (2005): Traumaforschung bei Menschen mit psychotischen Störungen. In Schizophrenie: Mitteilungsorgan der gfts58 Jahrgang 21
Bauer, Joachim (2006): Prinzip Menschlichkeit. Warum wir von Natur aus kooperieren. Hamburg
Beck, A.T. (1975): Cognitive Therapy and the Emotional Disorders. New York
Belschner, W. (2009): Das Playbacktheater. Die Perspektive der Bewusstseinsforschung. S. 25-37. In: Zeitschrift für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie (TPP). Petersberg
Dörner, Klaus und Plog, Ursula (1978): Irren ist menschlich. Wunstorf/Hannover
Dreitzel, H. P.( 1992): Reflexive Sinnlichkeit. Mensch, Umwelt, Gestalttherapie. Köln
Fromm-Reichmann, F.(1940): Notes on the mother role in the family group.. In: Bull. Menninger Clin., 4, S.132-145.
Galuska, J.( 1996): Transpersonale stationäre Psychotherapie. In: Zeitschrift für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie. Nr. 1 Petersberg
Galuska, J. (2005): Auf dem Weg zu einer Psychotherapie des Bewusstseins. S. 17-35. In: Galuska, J. u. Pietzko, A., Psychotherapie und Bewusstsein. Spirituelle und transpersonale Dimensionen in der Psychotherapie. Bielefeld.
Gemsemer, K. (1997): Transpersonale Aspekte der Gestalttherapie in der Psychosetherapie. S. 65-77. In: Zeitschrift für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie (TPP). Petersberg
Gemsemer, K. (2003): Transpersonales Containment in der Arbeit mit Psychosen. S.154-181. In: Galuska, J.: Den Horizont erweitern. Die transpersonale Dimension in der Psychotherapie. Berlin
Grawe; K.(2001): Grawe, K.; Donati, R. und Bernauer, F. Psychotherapie im Wandel. Von der Konfession zur Profession. Göttingen
Grof, S. (1983): Die Topographie des Unbewußten. LSD im Dienst der tiefenpsychologischen Forschung. Stuttgart
Grof, S. (1985): Geburt, Tod und Transzendenz. Neue Dimensionen in der Psychologie. München
Grof, S. (1987): Das Abenteuer der Selbstentdeckung. Heilung durch veränderte Bewusstseinszustände. München
Grossmann K. E. & Grossmann, K. (2003): Bindung und menschliche Entwicklung. John Bowlby und Mary Ainsworth und die Grundlagen der Bindungstheorie) Stuttgart
Grossmann, P., Niemann, L., Schmidt, S. &Walach, H.(2004). Mindfullness-based stress reduction and health benefits: A meta-analysis. Journal of Psychosomatic research, 57(1), 35-45
Gunkel, S. (2004) Schizophrenie als Multitrauma: Traumatisierung Psychoseerkrankter durch Krankheit und psychiatrische Behandlung. In: M.Krisor & K. Wunderlich (HG.) Psychiatrie auf dem Weg – Von der Anstalt zum Menschen(S. 96-177).
Lengerich, Berlin, Riga Rom, Wien , Zagreb: Pabst Science Publishers
Gunkel, S. (2005): Psychotisches Erleben und psychiatrische Behandlungsbedingungen als sekundärtraumatisierende Welten. In: S. Gunkel & G. Kruse (HG),»Um-Welten« – Psychotherapie und Kontext (Reihe »Impulse für die Psychotherapie«, Band 10, S. 81-148). Hannover: Hannoversche Ärzte Verlags-Union.
Huber, Michaela (2003): Trauma und die Folgen. Trauma und Traumabehandlung, Teil 1 Wege der Traumabehandlung. Trauma und Traumabehandlung, Teil 2 Paderborn
Linehan, M. M. (1995). Understanding Borderline Personality Disorder: The Dialectic Approach program manual. New York: Guilford Press
Linehan, M. M. (1993). Skills Training Manual for Treatment of Borderline Personality Disorder. New York Guilford Press.
Maharshi, R.( 1993): Gespräche des Weisen vom Berge Arunachala. Interlaken.
Perls, Frederick, S.( 1979): Gestalt-Therapie: Lebensfreude und Persönlichkeitsentfaltung. Frederick, S. Perls; Ralph FF Hefferline; Paul Goodman. Stuttgart
Petzold, H. G.( 2007) Integrative Traumatherapie. Ein leibtherapeutischer Ansatz nicht – exponierender Therapie. In Gestalttherapie 1/2007.
Read, J. (1997): Childhood abuse and psychosis: A literature review and implications for professional practice. In Professional Psychology: Research and Practice, 28, S. 448-456.
Read, J. & Fraser, A. (1998): Abuse histories of psychiatric patients: to ask or not to ask. Psychiatric Services, 49(3) S. 355-359.
Read, J & Ross C.A. (2003): Psychological Trauma and Psychosis: Another reason why people diagnosed schizophrenic must be offered psychological therapies. Journal of the American Academy of Psychoanalysis and Dynamic Psychiatry, 31(1) S. 247-268
Ruppert, Franz (2002): Verwirrte Seelen. Der verborgene Sinn von Psychosen. Grundzüge einer systemischen Psychotraumatologie. München
Ruppert, Franz (2005): Bindung, Trauma und Familienstellen. Stuttgart
Ruppert, Franz (2007): Seelische Spaltung und innere Heilung. Stuttgart
Romme, M. (2003): Stimmenhören - Was ist krank, was ist normal? Vortrag von Professor Marius Romme auf dem 4. Stimmenhörerkongress 2003 in Berlin im Rathaus Neukölln
Segal, Z.V., Williams, J.M.G., u. Teasdale, J.D., (2008): Die Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie der Depression. Ein neuer Ansatz zur Rückfallprävention. Tübingen
Shapiro S. u. Carlson, L (2011): Die Kunst und Wissenschaft der Achtsamkeit. Freiburg i. Breisgau.
Schoen, S. (2009): Was ist eine heilsame Begegnung. S. 4ff. In: Gestaltkritik 1/2010. Köln
Streek-Fischer, A., Sachsse, U. & Özkan, I.(Hrsg.)(2001) Körper, Seele, Trauma. Biologie, Klinik und Praxis. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht
Thich Nath Hanh (2003): Aus Angst wird Mut. Berlin
Thich Nath Hanh (2008): The Art of Power. Die Kunst mit Macht richtig umzugehen. Freiburg i. Breisgau
Tolle, Eckhardt (2002): JETZT! Die Kraft der Gegenwart. Ein Leitfaden zum spirituellen Erwachen. München
Tolle, Eckhardt (2005): Eine neue Erde. Bewusstseinssprung anstelle von Selbstzerstörung ) München
Walsch, Neale Donald(1997) Gespräche mit Gott. Band 1. Ein ungewöhnlicher Dialog München
Widmer, S. (1989): Ins Herz der Dinge lauschen. Solothurn.
Wilber, K. (1996): Eros, Logos, Kosmos. Frankfurt am Main.
Wilber, K. (1997): Eine kurze Geschichte des Kosmos. Frankfurt am Main.
Yeomans, T. (1994): The Corona Process: Group Works within a spiritual Context. Concord Institute, Box 82, Concord, MA 01742, USA.

Kurt Gemsemer